Startseite Aktuelles Urlaub Alltagsprobleme Frühförderung Beiträge Vorschulalter/Kindergarten Schule Jugendliche Werkstatt für Behinderte Recht/Gesetze Gesundheit Kontaktwünsche Reha-Technik Reha-Hilfen KfZ-Technik Kontakt gewünscht - Partner gesucht Flohmarkt - zu verkaufen Forum Sport Zeitschriften - Links auf Reha-Sektor Verlage - Links Veranstaltungen/Seminarangebote
Aktuelles:



Themen:
Grundsicherung
    Änderungen für KFZ Fahrer
    Rentenbesteuerung 2010
    Rente 2
    Autoradios gebührenfrei
    Änderung des Vormundschafts und Betreuungsrecht
Broschüre Rechtstipp
    Rechte von Behinderten
Unser Büro
Abonnement werden / Probeheft bestellen
Finanzierungstipps - Buchtipp


Allgemein:
Impressum


Pflege



Rechenakrobatik bei der Rente

Werden Angehörige zu Hause gepflegt, so erhält man Leistungen zur sozialen Sicherung. Allerdings gibt es Beiträge zur Altersvorsorge nur dann, wenn 14 Pflege-Stunden pro Woche zusammenkommen.

Eine Mutter, die ihre behinderten Zwillinge betreut dachte - das ist bei mir allemal der Fallt denn beide haben die Pflegestufe I.

Da hat ihr die Rentenversicherung einen Strich durch die Rechnung gemacht: Liegen die festgestellten Pflegezeiten einzeln jeweils unter den 14 Stunden, lehnt die Deutsche Rentenversicherung die Zahlung rundweg ab!
Der Pflegeaufwand darf nach den Berechnungen der Rentenversicherung nicht addiert werden. Dabei sind gerade Menschen, die mehrere Pflegebedürftige betreuen, meist nicht in der Lage, zusätzlich einer rentenversicherungspflichtigen Beschäftigung nachzugehen.

Die Mutter und wandte sich an den Petitionsausschuss des Bundestages. Dort wurde entschieden, die Eingabe dem Bundesministerium für Gesundheit vorzulegen und zudem allen Fraktionen zur Prüfung. Der Petitionsausschuss plädiert für eine Ausnahmeregelung: Die Mutter dürfe nicht dafür bestraft werden, dass sie zwei behinderte Kinder zu Hause pflegt.



Nach oben