Startseite Aktuelles Urlaub Alltagsprobleme Frühförderung Beiträge Vorschulalter/Kindergarten Schule Jugendliche Werkstatt für Behinderte Recht/Gesetze Gesundheit Kontaktwünsche Reha-Technik Reha-Hilfen KfZ-Technik Kontakt gewünscht - Partner gesucht Flohmarkt - zu verkaufen Forum Sport Zeitschriften - Links auf Reha-Sektor Verlage - Links Veranstaltungen/Seminarangebote
Reha-Technik Reha-Hilfen KfZ-Technik:



Themen:
Reha-Technik
    Buggy von Thomashilfen
    SiCare
    Diabetikerschuh im Hilfsmittelverzeichnis aufgenom
    Hallufix-Schiene im Hilfsmittelverzeichnis
    Neue Kataloge anfordern
KfZ-Technik
    Audi A 5
    Mini Clubman
    Der Kiwi Daihatsu von Zawatzky
    So erhalten Sie Geld für Auto/führerschein
    Anna Cremer
    Lancia Delta


Allgemein:
Impressum


Audi A 5

A 5 

Sportliche Eleganz und italienischer
Charme:Audi A5 Coupe – „Integrationswunder“
für Behinderten von Dieter Rolfes
Er will nicht genannt werden. Aus verständlichen Gründen. Denn der
Unfall, den er verursachte, war auf eine kleine Unaufmerksamkeit seinerseits
zurück zu führen. Die Strafe für Walter V. (Name der Redaktion
bekannt), Verlagsvertreter eines großen amerikanischen Verlages, war
gewaltig: teilweise gelähmt, entstelltes Gesicht, wie üblich schlechte Versicherung
in den Staaten, fortgelaufene Lebensgefährtin, 13 Monate Kliniken
und Reha. Jetzt geht es wieder aufwärts. Starker Turbomotor dabei:
Walters neuer Audi A5, ein Coupe vom Feinsten, auf seine Behinderung
zugeschnitten vom Bosch-Service Wagener in Kassel. Einem alteingesessenen
Unternehmen, welches sich neuerdingsprofessionell um die Mobilitätsbelange
gehandicapter Menschen kümmert. Walter V.: „Ehrliche und
saubere Handwerker, die aus meinem geleastenAudi ein Integrationswunder
geschaffen haben. Und es wieder zurückrüsten können, wenn ich es
mal nicht mehr brauche oder ein anderes Auto fahren möchte. Ich bin
angetan und begeistert“. Und bestätigt den nachfolgenden Bericht unseres
Motor-Korrespondenten.
Ingolstadt.- Der elegante und progressive Auftritt vermittelt einen Hauch
italienischer Sportwagen – hingegen hält sich der Preis in Grenzen: deutlich
unter 40.000 Euro. Die bestechende Schönheit aus Bayern will gefordert
werden. Vier, sogar gut dimensionierte Sessel und ein Gepäckvolumen von
455 Litern machen ihn zum komfortablen Reisewagen, wie unser Test über
fast 3000 km bewies. „Schnell (bei 250 wird abgeriegelt), extrem sicher
auch in nicht richtig eingeschätzten Kurven, standfest in den Bremsen, dazu
gemütlich und commod, mit allem, was ein verwöhnter Zeitgenosse haben
möchte“, steht im Testtagebuch. Kompliment an die Motorenentwicklung.
wegen des Verbrauchs, der nach Norm zwar nur 8,7 Liter betragen soll, im
Test trotz dauernden Bleifusses nicht über 11,5 Liter anstieg. Bei Überlandfahrten
im norddeutschen Flachland (Lüneburger Heide, Altes Land) sank
der Treibstoffkonsum tatsächlich auf unter neun Liter. Ist der Motor mit
dem Automatikgetriebe bestückt bringt er das stolze Schiff im weniger als
sieben Sekunden auf 100 km/h. Insofern: eine ausgesprochene Reiselimousine
und ein prädestinierter Langstreckler mit der Herausforderung, doch
wieder aufs Auto umzusteigen vom stets verspäteten ICE.
Eine Upperclass-Reiselimousine für höchste Ansprüche – besonders,
wenn sein Besitzer Wert auf Individualität und Eleganz legt. Bester Wiederverkauf
garantiert. Und, so titelte ein großes bilderbuntes Magazin
„Souveräner Vorwärtsgleiter und dazu noch sparsam für seine Größe und
seine Leistung“. DR



Nach oben